Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Gedeckter Apfelkuchen

Küchlein deck dich

Die Blätter färben sich langsam bunt und die Äpfel auf den Märkten sowie im Handel strahlen uns rotbäckig entgegen – der Herbst steht in den Startlöchern und lässt uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. Denn Herbst bedeutet Apfelkuchen-Zeit!

Ob als Apfelkuchen vom Blech, Apfelkuchen mit Streusel, Apfelkuchen mit Pudding oder als klassisch gedeckter Apfelkuchen wie Oma ihn immer machte. In jeder Form und Farbe macht Apfelkuchen eine gute Figur.

Gedeckter Apfelkuchen einfach gemacht

Wir läuten den Herbst mit unserer Variante eines gedeckten Apfelkuchen-Rezeptes ein. Dieser besticht durch den ganz klassisch gehaltenen Mürbeteig als Boden und Decke sowie einem fruchtig eingekochten Apfelkompott. Die abgeriebene Orangenschale in Kombination mit Zimt und feinem Vanillearoma lässt die süß-säuerlichen Äpfel erstrahlen. Die Rosinen und die gehackten Mandeln runden den vollkommen Apfelkuchengeschmack ab.

In einer Tarte-Form gebacken erinnert unser gedeckter Apfelkuchen an seinen Vetter aus Amerika – dem Apple Pie. Im Gegensatz zu seinem Vetter leidet unser gedeckter Apfelkuchen nicht an Starallüren und ist schnell und wirklich einfach zubereitet. Lediglich das Kühlen des Teiges und das Backen nehmen etwas Zeit in Anspruch.

Gedeckter Apfelkuchen
Gedeckter Apfelkuchen

Zutaten

...für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 250 g Butter
...für die Füllung:

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Eier, Butter mit dem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) oder den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Die Äpfel, Apfelsaft, Orangenschale, Zimt und den Ahornsirup in einen Topf geben. Bei mittlerer Temperatur für ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Das Puddingpulver mit dem Apfelsaft anrühren, den Topf von der Herdplatte nehmen, das Puddingpulver unter die heiße (nicht kochende) Apfelmasse rühren, Mandelsplitter und Rosinen ebenfalls hinzufügen und erneut auf der Herdplatte aufkochen. Die Apfelmasse anschließend etwas abkühlen lassen.
  5. Wenn der Teig 1 Stunde geruht hat, den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen und die Backform damit auslegen, am Rand schön festdrücken. Überschüssigen Teig vom Rand wegschneiden (aus den abgeschnittenen Resten lässt sich toll ein Flechtmuster zaubern).
  7. Den Teigboden mit einer Gabel leicht einstechen und die Apfelfüllung darauf verteilen.
  8. Den restlichen Teig erneut rund ausrollen und auf die Füllung legen. Den unteren Boden gut mit der Decke zusammendrücken und 30-45 Minuten backen. Zunächst bei 180 °C, die letzten 10 Minuten bei 200 °C.
    https://www.ruf.eu/rezept/gedeckter-apfelkuchen/