Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Ingwer Rüblitorte

Dieser Kuchen passt nicht nur perfekt in die goldene Herbstzeit, sondern auch perfekt zur festlichen Osterzeit. Es gibt enorm viele unterschiedliche Rezepte, doch alle haben eines gemeinsam – sie sind richtig saftig und lecker!

Da wir schon einen tollen Karottenkuchen als Backmischung im Angebot haben, ändern wir diesen gerne zu einer Ostertorte ab. Durch die Ingwerglasur, die in eine Buttercreme umgewandelt wird, ist die Torte ein geschmackliches Highlight und macht optisch richtig was her.

Lass dich überraschen!

Zutaten

...für den Teig
…für Creme

Zubereitung

Kuchen backen

  1. Zunächst eine Springform (23 cm) fetten und mehlen. Der Backofen kann auch schon einmal auf 180 °C Ober-/Unterhitze (oder Umluft: ca. 160 °C) vorgeheizt werden.
  2. Anschließend solltest du die Möhre(n) schälen und grob raspeln.
  3. Die Backmischung, Butter, Milch und Eier in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät (Rührbesen) erst kurz auf niedrigster Stufe verrühren, dann ca. 3 Minuten cremig rühren. Die geraspelten Möhren zuletzt mit einem Teigspatel oder großem Löffel unter den Teig heben.
  4. Nun kannst du den Teig in die Form geben und verteilen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 50 – 60 Minuten backen. Vor dem Herausnehmen mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen gar ist. Nach dem Backen den Kuchen für 5 Minuten in der Form lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Creme zubereiten

  1. Für die Creme zuerst die Butter sehr lange aufschlagen, bis sie hell und cremig ist. Anschließend den Frischkäse unterrühren.
  2. Nun den Puderzucker sowie die Glasurmischung dazu geben und so lange mixen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dies kann 10 Minuten dauern. Das Zitronen-Schalen Aroma kann während des Rührens einfach hinzugefügt werden.

Torte schichten

  1. Wenn der Karottenkuchen komplett ausgekühlt ist, kann dieser in drei bis vier gleich dicke Böden geteilt werden. Dies könnt ihr mit einem Messer, Garn oder einem Tortenbodenteiler machen.
  2. Nun einen Boden auf eine Tortenplatte legen
  3. Nun eine ca. 1 cm dicke Schicht Creme auf dem Boden verteilen und den nächsten Boden oben auflegen. Diesen Schritt wiederholen und mit einer Schicht Creme abschließen.
  4. Die Torte kann nun ganz nach Belieben von außen mit Creme ummantelt werden. Damit die äußere Schicht schön glatt wird, einfach mit einer Teigpalette die überschüssige Creme 360 Grad um die Torte herum abziehen.
  5. Nun nach Wunsch dekorieren und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Tipp

Damit der Boden nicht verrutscht, kannst du einfach einen Kleks der Buttercreme auf die Tortenplatte geben und den Boden darauf andrücken. So verrutscht die Torte nicht mehr.