Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Johannisbeerkuchen

Der ist was für den Beerenhunger

Johannisbeeren sind eines unserer Highlights im Sommer – die kleinen runden, säuerlichen, roten Beeren schmecken einfach lecker. Gerade in Gebäck machen Johannisbeeren eine grandiose Figur. Egal, ob als Johannisbeerkuchen mit Baiser, als Muffins oder als Blechkuchen.

Aber die süßen Früchtchen sind nicht nur ein ausgesprochen leckerer Gaumenschmaus, sie haben es auch ganz schön in sich: Johannisbeeren enthalten nämlich viel Vitamin C, Kalium und reichlich Ballaststoffe.

Bevor jedoch die heißgeliebte Beerenzeit endet, wollen wir euch ein ganz einfaches Rezept nicht vorenthalten – Johannisbeerstreuselkuchen. Streusel und Johannisbeeren passen nämlich perfekt zusammen – denn jeder weiß, Süß und Sauer harmonieren super gut.

Zutaten

... für den Teig
... für die Quarkcreme
... außerdem

500 g Johannisbeeren

Zubereitung

Teig zubereiten

  1. Zunächst den Backofen auf Ober- Unterhitze 180 °C vorheizen.
  2. Die Grundmischung, weiche Butter sowie das Ei in eine Rührschüssel geben und mit dem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) zu groben Streuseln verarbeiten.
  3. Anschließend die Hälfte des Teiges in die Springform (24 cm Durchmesser) oder eine ähnlich große Backform geben und als Boden darin fest andrücken.
  4. Nun die Springform und die Schüssel mit den übrigen Streuseln in den Kühlschrank stellen.

Quarkcreme zubereiten

  1. Für die Creme den Quark in eine Schüssel geben.
  2. Diesen mit dem Zitronen-Schalen Aroma, Zucker, Vanillepuddingpulver und einem Ei glatt rühren.
  3. Anschließend die Quarkmasse gleichmäßig auf den in der Springform ausgebreiteten Teig streichen und die abgewaschenen Johannisbeeren darauf geben.

Backen

  1. Die restlichen Streusel auf die Johannisbeeren geben und alles im Backofen ca. 40-45 Minuten backen.

Lass es dir schmecken 🙂

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen...