Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Zitronen-Mohn-Torte

Gesagt, getan: Teig angerührt, Creme aufgeschlagen, Zitrone gepresst und Schale abgerieben – bon appétit!

Nicht ganz so schnell, aber genauso einfach ist die Zubereitung unserer Zitronen-Mohn-Torte. Sie ist fruchtig, süß und gut gekühlt schmeckt sie richtig frisch.

Viele trauen sich jedoch nicht an die Zubereitung zitruslastiger Cremes heran, weil diese schnell gerinnen können. Doch du brauchst keine Angst haben, mit dieser Creme passiert dir das garantiert nicht.

Aber auch der Boden lässt sich super einfach zubereiten. Denn unser Tortenmehl bietet dir die perfekte Grundlage für jede Torte auf Rührteig-Basis. Der Teig gelingt immer, geht optimal auf und bietet dir genug Stabilität zum Schichten. Auch der leicht buttrige Vanillegeschmack lässt jede Tortencreme erstrahlen.

Zutaten

…für den Teig
…für das Zitronen-Frosting (Creme)
…außerdem

Zubereitung

Teig zubereiten

  1. Zunächst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 160 °C) vorheizen und eine Springform (Ø 20 cm) gut mit Backtrennspray einfetten.
  2. Die Backmischung, Eier, Wasser sowie weiche Butter in eine Rührschüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät (Rührbesen) erst kurz auf niedrigster Stufe, dann auf höchster Stufe für ca. 3 – 4 Min. cremig rühren.
  3. Anschließend den Mohn einfach etwas unterheben.
  4. Den Teig nun in die Springform geben und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 30-45 Minuten backen. Nach dem Backen den Kuchen aus der Springform lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Frosting/Creme zubereiten:

  1. Für das Frosting zunächst die Gelatine anrühren. 2 Beutel Gelatine mit 12 EL kaltem Wasser anrühren und 10 Minuten quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit kannst du von zwei Zitronen auspressen und die Schale abreiben.
  3. Die Zitronenschale und den Zitronensaft anschließend mit dem Quark und dem Zucker verrühren.
  4. Die gequollene Gelatine in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erwärmen, bis sie vollständig aufgelöst ist.
  5. Nimm dann den Topf von dem Herd und gib ca. 3 EL der Quarkmasse dazu und verrühre sie.
  6. Nun die Gelatinemasse unter die restliche Quarkcreme rühren und die Sahne in einem hohen Gefäß steif schlagen.
  7. Sobald die Quarkcreme anfängt zu gelieren, kannst du steif geschlagene Sahne unterheben.

Torte schichten:

  1. Um die Torte schichten zu können, muss der Tortenboden zunächst in drei gleich dicke Böden geteilt werden. Dies kannst du sowohl mit einem Messer, Garn oder einem Tortenbodenteiler machen.
  2. Nun einen Boden auf eine Tortenplatte legen.
  3. Anschließend eine ca. 1 cm dicke Schicht Creme auf dem Boden verteilen und den nächsten Boden oben auflegen. Diesen Schritt wiederholen und mit einer Schicht Creme abschließen.
  4. Die Torte kann nun ganz nach Belieben von außen mit Creme ummantelt werden. Damit die äußere Schicht schön glatt wird, einfach mit einer Teigpalette die überschüssige Creme 360 Grad um die Torte herum abziehen.
  5. Jetzt kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen: Dekoriere so wie du es gerne magst. Ob mit Blumen, Früchten, Mohn oder als Dripcake mit weißer Schokolade.

Tipp

Am besten kannst du den Boden einen Tag vor dem Servieren vorbacken. Am nächsten Tag lässt sich der Boden nämlich besser und viel einfacher trennen.

Darüber hinaus kannst du einfach einen Kleks des Frostings auf die Tortenplatte geben und den Boden darauf andrücken. So verrutscht die Torte beim Schichten und beim Einkleiden nicht mehr.