Zurück
+ Portionen
Tonka Kirsch Eistorte

Tonka-Kirsch-Eistorte

Wer kennt die leckere Eiswelle aus zartem Eis und knackiger Schokolade nicht? Aus diesem Grund haben wir uns das leckere Viennetta® optisch zum Vorbild genommen und es mit dem feinen Aroma der Tonkabohne und der fruchtigen Note der Kirschen gepimpt: Heraus kommt eine fantastische, leicht zubereitete Tonka-Kirsch-Eistorte!
Die Tonkanote gibt der Eistorte einen ganz besonderen, exklusiven Geschmack. So ist diese Leckerei nicht nur etwas für den Sommer, auch als feierliches Dessert zu Weihnachten, Ostern, an Geburtstagen etc. macht der Augenschmaus richtig was her.
Zubereitungszeit 1 Std.
Portionen 1
Niveau leicht

Zutaten
  

  • 250 ml Kirschnektar
  • 50 g Zucker
  • 1 TL RUF Speisestärke
  • 1 Pck. RUF Kuchenglasur Kakao
  • 400 g Sahne
  • 400 g Schmand
  • 2 TL RUF Tonkapaste
  • 150 g Zucker

Zubereitung
 

  • Zunächst eine Kastenform mit Frischhaltefolie auskleiden (Tipp: Wenn du die Kastenform zunächst mit Backtrennspray einsprühst, bleibt die Folie gut haften und verrutscht nicht).
  • Kirschnektar mit Zucker in einen kleinen Topf geben und die Masse kurz aufkochen. Die Speisestärke in etwas kaltem Wasser anrühren und in den Topf geben. Kurz aufkochen lassen, so dass die Masse etwas andickt. Die Flüssigkeit kurz abkühlen lassen und in die vorbereitete Kastenform geben. Nun komplett auskühlen lassen und in das Gefrierfach für mindestens zwei Stunden stellen.
  • In der Zwischenzeit die Schokoladenplatten vorbereiten. Hierfür die Kuchenglasur schmelzen und zu rechteckigen Platten auf Backpapier geben sowie aushärten lassen (sie sollten ungefähr so groß sein, dass in der Kastenform an allen vier Seiten noch ca. 1-2 cm Luft ist).
  • Die Sahne in einem hohen Rührgefäß steif schlagen.
  • In einer Rührschüssel Schmand mit Tonkapaste und Zucker cremig aufschlagen. Anschließend die geschlagene Sahne unterheben.
  • Nun einen Teil der Creme auf die angefrorene Fruchtmasse geben und mit den Schokoladenplatten abwechselnd in die Form schichten. Mit einer Schokoladenplatte abschließen. Einen kleinen Teil der Creme zurück halten und in einen Spritzbeutel mit Tülle geben. Bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.
  • Die Kastenform für mindestens 5 Stunden in das Gefrierfach stellen. Eine Stunde vor dem Servieren das Eis aus der Form stürzen und mit der restlichen Creme dekorieren. Bis zum Servieren wieder ins Gefrierfach stellen.