Zurück
+ Portionen

Veganer Goldene Milch Kuchen

Bei Kuchen denkt man zunächst an große Sahnetorten oder fruchtige Obstböden. Aber Kuchen kann auch mal ganz anders sein – zum Beispiel mit dem leicht bitteren Aroma der Kurkumawurzel.
Auch bekannt unter dem Namen Gelbwurzel oder Safranwurz, geht Kurkma mit dem leicht scharfen, frischen Aroma des Ingwers eine feine Komposition ein. Um der Tarte nicht ganz den Kuchencharakter zu nehmen, bringt der Kokosblütenzucker eine feine Karamellnote rein, welche durch Bourbon Vanille unterstützt wird. Kokosmehl und Leinmehl geben einen tollen nussigen Kick.
Zubereitungszeit 25 Min.
Portionen 1
Backzeit 30 Min.
Niveau leicht
Ober-/Unterhitze 180° C
Umluft 160° C

Zutaten
  

...für den Teig:

  • 150 g Margarine
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 1 Pck. RUF Bio Bourbon Vanillezucker
  • 100 g Kokosmehl
  • 75 g Leinmehl (altenativ 300 g Weizen- oder Dinkelmehl)

...für die Creme:

  • 2 Pck. RUF Bio Bourbon Vanillepudding
  • 700 ml Hafermilch
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • ¼ TL Zimt
  • ½ TL Ingwer
  • 1 TL Kurkuma

Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen und eine kleine Tarteform einfetten (am besten eine Form mit Hebeboden).
  • Margarine, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät schaumig aufschlagen. Das Mehl hinzufügen und zu feinen Streuseln verarbeiten.
  • Die Streusel in die vorbereitete Form geben und am Boden sowie am Rand fest andrücken. Wenn der Teig zu klebrig ist, einfach etwas Mehl aufstreuen und andrücken.
  • Mit einer Gabel den Boden mehrfach einstechen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.
  • Den Boden in der Form auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit 600 ml Hafermilch zum Kochen bringen. Das Puddingpulver mit Zucker, Ingwer sowie Kurkuma vermengen und mit den restlichen 100 ml Hafermilch anrühren.
  • Wenn die Milch kocht, den Topf vom Herd nehmen, das angerührte Puddingpulver hinzufügen und unter ständigem Rühren erneut kurz aufkochen.
  • Die Puddingmasse kurz abkühlen lassen und in die Tarteform geben.
  • Wenn die Puddingmasse komplett abgekühlt ist, kann die Tarte verzehrt werden.