Zurück
+ Portionen
Fruchtgummi

Gesunde Süßigkeiten – Fruchtgummis

Wohl jeder kennt und fürchtet ihn: Den Heißhunger auf etwas Süßes.
Man rennt wirr durch die Wohnung und versucht in dem einen oder anderen Schrank noch eine Leckerei zu finden, die das Bedürfnis nach Süßigkeiten stillt. Eine gesunde bzw. weniger zuckerhaltige Alternative wäre da genau das Richtige!
Wie wäre es mit veganen Fruchtgummis bzw. Gummibärchen ohne Zucker? Die sind nicht nur super lecker, sie sind auch einfach und kinderleicht selbstgemacht. Denn die einzigen Zutaten, die ihr benötigt, sind: Früchte oder Fruchtsaft (Direktsaft) deiner Wahl, Agar-Agar und bei Bedarf Agavendicksaft.
Die selbstgemachten Fruchtgummis sind nicht nur gesünder, ihr könnt auch selbst entscheiden, ob ihr diese mit Gelatine (wie übliche Fruchtgummis im Supermarkt) oder mit Bio Agartine, dem pflanzlichen Geliermittel, macht.
Wir haben uns für die Bio Agartine entschieden, denn Agartine ist weniger hitzeempfindlich wie Gelatine und kann mit den restlichen Zutaten einfach aufgekocht werden – darüber hinaus freuen sich unsere veganen Kollegen/-innen, wenn es auch mal eine Leckerei für sie gibt.
Also sucht euch eure liebsten Früchte aus, ab an den Topf und Fruchtgummis einkochen!
Zubereitungszeit 30 Min.
Portionen 1
Niveau leicht
Ober-/Unterhitze -
Umluft -

Zutaten
  

Du benötigst:

  • 500 g Früchte oder 500 ml Fruchtsaft z.B. Himbeeren, Erdbeeren oder Traubensaft
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 Pck. RUF Bio Agartine

Zubereitung
 

  • Die Früchte pürieren und passieren oder den Saft abmessen.
  • Die Früchte oder den Saft in einen Kochtopf geben und mit Agavendicksaft vermengen.
  • Vor dem Aufkochen die Agartine in die Flüssigkeit geben und mindestens 2 Minuten aufkochen lassen.
  • Zuletzt die Flüssigkeit in die gewünschten Silikonformen gießen und mindestens 1-3 Stunden kaltstellen.