Zurück
+ Portionen
Aprikosenmarmelade mit Vanille

Aprikosenmarmelade mit Vanille

Sommer im Glas ist das Stichwort für diese feine Liebelei aus Aprikosen – auch Marillen genannt –  und feinster tahitianischer Vanille. Denn Aprikosen sind neben Erdbeeren ein sehr beliebter Sommerbote. Wenn die Früchte so richtig reif und süß sind, solltest du dir einen Kochtopf schnappen und das leuchtende sonnengelb einfangen. Mit der richtigen Lagerung lässt sich so der Sommer konservieren und auch im Herbst sowie Winter jeden Morgen aufs Brot schmieren.
Marillenmarmelade kann sehr vielseitig sein. Denn viele Aromen schmeicheln der Aprikose, weshalb es viele Aprikosenmarmeladen-Rezepte mit Ingwer, mit Minze, mit Alkohol oder auch mit Thymian und Lavendel gibt.  Wir bleiben aber lieber ganz klassisch und vereinen reife Aprikosen mit der feinen Note der Tahiti-Vanille. Diese Kombination schmeckt nicht nur auf frisch gebackenem Brot – mit dieser Marmelade lässt sich auch ganz fix ein Aprikosenmarmeladen-Kuchen zaubern!
Zubereitungszeit 25 Min.
Portionen 1
Niveau leicht
Ober-/Unterhitze -
Umluft -

Zutaten
  

Du benötigst:

  • 1000 g Aprikosen
  • ½ Zitrone
  • 350 g Zucker
  • 1 Pck. RUF Gelierfix 3 zu 1
  • 1 RUF Gourmet Vanilleschote

Zubereitung
 

  • Zunächst die Aprikosen säubern, entkernen, zerkleinern und die benötigte Menge abwiegen sowie die Zitrone auspressen.
  • Die Früchte samt Zitronensaft in einen großen Kochtopf geben. 2 EL Zucker von der Gesamtmenge abnehmen und mit dem Inhalt des Gelierfixes vermischen. Die Mischung in die Fruchtmasse einrühren.
  • Die Gourmet Vanilleschote mit einem Messer der Länge nach aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen. Das Mark und die Schote in den Kochtopf geben.
  • Die Masse bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen.
  • Den restlichen Zucker hinzufügen, aufkochen und mindestens 3 Minuten sprudelnd aufkochen lassen.
  • Falls notwendig das Kochgut abschäumen und randvoll in die vorbereiteten Gläser füllen. Die Gläser mit einem Schraubdeckel verschließen und anschließend sofort umdrehen – ca. 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen.
  • Danach die Gläser wieder umdrehen und auskühlen lassen.