Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Ofen-Berliner

Egal, ob man sie nun Berliner, Krapfen, Pfannkuchen oder Kreppel nennt; die faustgroßen, in Fett ausgebackenen Hefeteigkugeln mit Marmelade dürfen in der Karnevalszeit einfach nicht fehlen.

Aber: Berliner ist nicht gleich Berliner! Es gibt sie herzhaft mit Käse und Speck, schokoladig, mit Cremefüllung oder klassisch mit Puderzucker bestäubt. – Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Wer jetzt aber keine Lust auf das Frittieren hat, der kann die Berliner auch ganz einfach im Ofen backen. Wir haben für euch eine klassische Variante des Ofenberliners mit Marmelade und leckerer Bourbon-Vanille-Glasur in Petto!

Zutaten

...für den Teig
…für Füllung und Glasur

Zubereitung

Teig zubereiten

  1. Als erstes hebst du die Hefe ganz einfach unter das Mehl, da die Trockenhefe ja nicht in Flüssigkeit aufgelöst werden muss. Anschließend vermengst du die lauwarme Milch mit ZuckerEiSalz und dem Mehl-Hefe-Gemisch. Die Masse nun zu einem Teig verkneten. Dann die Butterhinzufügen und nochmals fünf Minuten kneten, bis ein glatter und zarter Teig entsteht.
  2. Nun kannst du den Teig in 7-9 kleine Kugeln teilen und formen, um sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech zu legen. Das Blech mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort für ca. 30-45 Minuten gehen lassen.

Backen

  1. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze)vorheizen.
  2. Nachdem der Hefeteig schön aufgegangen ist, backst du die Berliner etwa 15 – 20 Minuten goldgelb.

Befüllen und Dekorieren

  1. Nachdem du die Berliner auskühlen lassen hast, können diese mit Marmelade gefüllt werden. Fülle hierfür die Marmelade in einen Spritzbeutel mit breiter Spitze. In die Berliner an der Seite ein Loch (mit einem langen Löffelstiel) machen und die Marmelade hineinlaufen lassen.
    Tipp: Du besitzt keinen Spritzbeutel? Dann kannst du die Marmelade auch in einen Gefrierbeutel füllen und die Spitze abschneiden.
  2. Danach die Kuchenglasur nach Packungsanleitung zubereiten und die Berliner mit einer Seite in die Glasur tunken.
  3. Für das besondere Etwas in die noch flüssige Glasur bunte Backdekore einstreuen.