Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Mini Schillerlocken á la Cannoli

Des Dichters süßeste Versuchung: Blätterteig mit zweierlei Cremefüllung

Ob Friedrich Schiller sich jemals vorstellen konnte, dass sowohl Gebäck als auch Fisch nach ihm benannt werden, weil sie seinen blonden Locken so ähneln? Wir glauben kaum.

Auch wenn der geräucherte Fisch sicherlich ein Leckerbissen ist, bei uns dreht es sich um das Gebäck Schillerlocken oder auch Schaumrollen genannt. Die feinen Blätterteigrollen mit zarter Meringue gefüllt verzaubern wohl jeden Gebäckliebhaber!

Keine Schillerlocken ohne Schaumrollenformen

Für die klassischen Schillerlocken benötigt man Schaumrollenformen, denn ohne diese wird das Aufrollen der Blätterteigstränge recht schwierig. Aber wir wären nicht Verfechter der einfachen Backkünste, wenn wir dazu nicht eine alternative Idee hätten: Wir kreuzen die klassischen Schillerlocken einfach mit Cannoli!

Cannoli sind gefülltes Gebäck aus Sizilien. Sie bestehen aus einer frittierten Teigrolle, die mit einer leckeren und cremigen Füllung versehen werden. So kombinieren wir das Beste aus beiden Welten – den feinen Blätterteig der Schaumrollen, mit der einfachen Form sowie der vielfältigen und wandelbaren Creme der Cannoli.

Mit unseren aromatisierten, natürlichen Zuckeralternativen werden die Cremes zu einem absoluten Genuss und lassen dieses kleine Gebäck zu einem Highlight auf deiner Kuchentafel werden. Der Kokosblütenzucker mit Tonka sorgt für eine feine, weiche Note, wobei der Agavenzucker mit Ingwer zu einer absoluten Überraschung in Kombination mit Minze wird.

Tipp: Man kann auch prima Blätterteigtürmchen mit diesem Rezept herstellen. Dafür lediglich die quadratischen Blätterteigstücke so in den Backofen schieben und nicht zu Rollen formen.

Mini Schillerlocken á la Cannoli
Mini Schillerlocken á la Cannoli

Zutaten

...für den Teig:
  • 1 Pck. frischen Blätterteig
  • 1 Eigelb
  • Etwas Hagelzucker bei Bedarf
...für die Cremes:

Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Den Blätterteig abrollen und in 12 gleichgroße Quadrate schneiden sowie Alufolie zu 12 Rollen formen. Die Alufolienrollen sollten größer als die Blätterteigquadrate sein.
  3. Die Rollen diagonal jeweils auf ein Stück Blätterteig legen und zwei Ecken darüber schlagen, so dass eine Rolle entsteht. Mit einem Eigelb bestreichen sowie bei Bedarf mit Hagelzucker bestreuen und für ca. 15 Minuten im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene backen.
  4. In der Zwischenzeit Agavendicksaft mit den Minzblättern 3 Minuten aufkochen und abkühlen lassen.
  5. Die Sahne in ein hohes Rührgefäß geben und mit dem elektrischen Handrührgerät (Rührbesen) auf höchster Stufe steif schlagen. Mascarpone auf zwei Rührschüsseln aufteilen, unter die eine Masse den Kokosblütenzucker und den Kokosblütenzucker mit Tonka rühren. Unter die andere Hälfte den Agavenzucker und sowie die eingekochte Agavendicksaftmasse.
  6. Nun die Sahne auf beide Rührschüsseln 1:1 aufteilen und vorsichtig unterheben.
  7. In einen Spritzbeutel gefüllt kann die Masse ganz einfach in die Blätterteig-Rollen oder auf die Platten gespritzt werden.

https://www.ruf.eu/rezept/mini-schillerlocken-a-la-cannoli/