Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Pfauenaugen

Pfauenaugen à la Tante Käthe

Pfauenaugen sind die Art Weihnachtsplätzchen, die eigentlich das ganze Jahr über gebacken werden müssten. Feine Mürbeteig-Plätzchen, fluffige Makronen-Masse und feinste Konfitüre – da könnte man das ganze Jahr über schwach werden.

Bekannt sind die Pfauenaugen-Plätzchen auch unter den Namen Marmeladenkekse, Ochsenaugen, Spitzbuben, Hildabrötchen oder auch Hildabretle. Dieses klassische Plätzchenrezept mit den unterschiedlichsten Namen mag nach viel Arbeit aussehen, jedoch ist die Zubereitung gar nicht so herausfordernd.

Unsere Tante Käthe hat ein tolles, einfaches Pfauenaugen-Rezept entwickelt, bei dem unsere Knusperkekse die knusprige Basis bilden. Die Kekse sind schnell zubereitet und müssen lediglich mit einem runden Ausstecher oder einem Linzerausstecher (runder Ausstecher mit Wellenrand) ausgestochen und kurz vorgebacken werden. Nur noch die feine Makronen-Masse aufspritzen, backen, Marmelade einfüllen und genießen!

Tipp: Damit deine Plätzchen wie vom Bäcker aussehen, einfach ein Glas Aprikosenkonfitüre aufkochen und die noch warmen Kekse (vor dem Füllen mit roter Konfitüre) mit einem Pinsel glasieren. So erhalten deine Pfauenaugen den extra Glanz und schmecken noch viel besser.

Pfauenaugen
Pfauenaugen

Zutaten

...für den Teig:
...für die Makronen-Masse:
  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 2 Eiweiß
  • 250 g Zucker
...außerdem:
  • 1 Glas Mehrfrucht- oder Johannisbeerenkonfitüre
  • Bei Bedarf 1 Glas Aprikosenkonfitüre

Zubereitung

  1. Die Backmischung, Butter und Ei in eine Rührschüssel geben. Mit einem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) zu Streuseln verarbeiten, anschließend mit der Hand zu einem glatten Teig kneten und zu einer Kugel formen. Den Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Nun den Backofen auf Ober-/Unterhitze ca. 200 °C (Umluft ca. 180 °C) vorheizen und den Plätzchenteig mit einem runden Ausstecher ausstechen. Ca. 5 Minuten vorbacken.
  3. In der Zwischenzeit die Marzipanrohmasse stückchenweise in eine Rührschüssel geben, Eiweiß und Zucker hinzugeben sowie mit einem elektrischen Handrührgerät (Rührbesen) zu einer glatten Masse verrühren.
  4. Die Makronenmasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und als Ring auf die einzelnen, vorgebackenen Plätzchen spritzen.
  5. Den Ofen auf 210 °C Ober-/Unterhitze hochstellen und die Plätzchen für ca. 8-9 Minuten goldbraun backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  6. In der Zwischenzeit ein Glas Mehrfrucht- oder Johannisbeerenkonfitüre aufkochen und diese anschließend vorsichtig in die Mitte der Kekse geben.
    https://www.ruf.eu/rezept/pfauenaugen/