Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Kürbis-Zimtschnecken

Leckere Hefeteigschnecken mit Kürbisfüllung und Frischkäse-Glasur

Was steht wohl mehr für Schweden als Fika?

Fika ist in Schweden (und auch in Finnland) eine wahre Institution, deren Einhaltung fast oberstes Gebot ist. Wir können dieses Heiligtum aber wahrlich nachempfinden, denn was gibt es Schöneres als eine gute Kaffeepause mit netten Kollegen/-innen, der Familie oder Freunden? Nicht viel, denn neben einem guten Kaffee oder Espresso und schönen Gesprächen für das Seelenwohl, steht eine süße Leckerei im Vordergrund der Fika – die Zimtschnecke.

Zimtschnecken – gefeiertes Heldentum

Wenn jemand glaubt, dass die schwedischen Zimtschnecken lediglich ein bloßer Bestandteil der Fika ist, liegt falsch. Denn Anfang Oktober, wenn wir unsere Einigkeit in Deutschland feiern, bereitet man sich in Schweden auf einen ganz anderen Feiertag vor. Am 04. Oktober wird die Liebe zur Zimtschnecke mit einem offiziellen Tag gewürdigt; dem „Kanelbullens dag“. Hierfür steht jeder schwedische Mitbürger gerne in der Küche und bereitet die Leckerei nach klassischem Zimtschnecken-Rezept vor.

Zimtschnecke trifft auf Kürbis

Köstliche Hefeteigschnecken mit aromatischer Zimtfüllung sind aber nicht nur in Schweden beliebt. Auch in Nordamerika werden die Cinnamon Rolls hoch gehandelt. Die Klassiker aus Amerika sowie Schweden zum Vorbild genommen, haben wir uns mit diesem Rezept für herbstliche Kürbis-Zimtschnecken entschieden.

Feines Kürbispüree mit Zimt und weiteren herbstlichen Gewürzen, getoppt mit einer feinen Frischkäse-Glasur, machen die Hefeschnecken zu einem saftigen Geschmackserlebnis.

Da wir für unser Kürbis-Zimtschnecken-Rezept unsere Trockenhefe verwenden, ist die Zubereitung spielend leicht!

Kürbis-Zimtschnecken-Rezept
Kürbis-Zimtschnecken-Rezept

Zutaten

...für den Teig:
...für die Füllung:

Zubereitung

  1. Zunächst die Sahne in einem Topf erhitzen bis diese lauwarm ist.
  2. Mehl, Hefe, Zucker, Vanillezucker und Zimt in eine Rührschüssel geben und miteinander vermengen. Anschließend die Eier sowie Sahne hinzufügen und mit dem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig kneten.
  3. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort für 60 Minuten gehen lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, in kleine Stücke schneiden und für ca. 10-15 Minuten in etwas Wasser kochen. Anschließend Wasser abgießen und den Kürbis pürieren.
  5. Das Kürbispüree mit der gezuckerten Kondensmilch, Agaven-Ingwer-Zucker, Zimt, Ingwer, Nelke und Muskat unter ständigem Rühren auf mittlerer Stufe aufkochen lassen und die Speisestärke in etwas Wasser angerührt hinzufügen.
  6. Die Masse kurz andicken, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  7. Nach der Gehzeit des Teiges den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 40 x 60 cm) ausrollen. Das Kürbispüree auf dem Teig verteilen und rundherum ca. 1 cm frei lassen.
  8. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und in ca. 10-12 Stücke schneiden.
  9. Die Schnecken in eine gefettete Auflauf-/Brownie-/oder Springform dicht aneinandergereiht setzen. Die Form mit einem Küchentuch abdecken und den Teig erneut ca. 15 Minuten gehen lassen.
  10. Die Schnecken anschließend auf mittlerer Schiene ca. 20-30 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  11. Für das Frosting Frischkäse mit Puderzucker aufschlagen. Wenn die Konsistenz zu trocken ist, einfach etwas Milch nach und nach hinzufügen, so dass eine cremige Masse entsteht.
  12. Das Frosting auf den ausgekühlten Schnecken verteilen und genießen.
https://www.ruf.eu/rezept/zimtschnecken/