Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Extra saftiger Zitronen-Blaubeerkuchen

Der Kuchen, der sein kann, was Du beliebst

In den USA gibt es unzählige Leckereien mit Blaubeeren. Ob Blaubeer-Muffins, -Pancakes, -Cookies oder auch -Cheesecake. Alles wird mit den leckeren „Blueberrys“ getoppt und verfeinert; aber auch mit gutem Grund, denn die Blaubeere ist eine einheimische Frucht des nordamerikanischen Kontinents. Dass man etwas ehrt, was man liebt, zeigen die Amerikaner schon mit vielen kuriosen nationalen Feiertagen, weshalb es verständlicherweise auch einen „National Blueberry Pie Day“ gibt. Dieser wird jährlich am 28. April gefeiert. Der Blueberry Pie gilt sogar als offizieller Staatsnachtisch (engl. official state dessert) des Bundesstaates Maine.

Nicht nur die Amerikaner wissen, was gut ist. Auch bei uns gibt es unzählige Blaubeerkuchen-Rezepte: Blaubeerkuchen vom Blech, mit Schmand, mit Quark, vegan, aus der Kastenform, mit Pudding und noch viele mehr.

Zitrone-Blaubeere – Blaubeere-Zitrone

Wir lieben zum Beispiel einfachen Blaubeerkuchen mit Rührteig – Zitronenrührteig. Die Kombination aus süß und sauer funktioniert einfach immer. Böse Zungen behaupten, dass Blaubeerkuchen mit Zitrone und Zitronenkuchen mit Blaubeeren nicht dasselbe sind.

Wie gut, dass dieser Kuchen genau das kann; er kann sein, was du lieber magst 😊 Der saftige Teig mit Buttermilch und extra zitronigem Aroma schmeichelt den Blaubeeren ganz famos.

Also mach Blau und ran an den Blaubeerkuchen mit Zitrone bzw. Zitronenkuchen mit Blaubeeren!

Blaubeerkuchen
Blaubeerkuchen

Zutaten

Du benötigst:

Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Springform (24 Ø Durchmesser) mit Backtrennspray einsprühen. Die Heidelbeeren gut abwaschen und abtropfen lassen.
  2. Butter, Zucker, Vanillezucker, Zitronen-Zucker, einen TL Zitronenschalen-Aroma und die Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Mit einem elektrischen Handrührgerät (Schneebesen) alles schön schaumig aufschlagen.
  3. Anschließend die Eier nacheinander hinzufügen und unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und ebenfalls in die Schüssel geben.
  4. Zum Schluss noch die Buttermilch dazu geben. Alles gut miteinander verrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.
  5. Die Hälfte der Heidelbeeren nur noch zu dem Teig geben und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  6. Den Teig in die vorbereitete Springform geben und im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten backen.
  7. Nach dem Backen den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  8. Ist der Kuchen erkaltet, kann der Puderzucker mit einem TL Zitronenschalen-Aroma verrührt werden. Tröpfchenweise Wasser hinzufügen und zu einem glatten Guss verrühren.
  9. Den Kuchen aus der Springform lösen und auf einem Kuchenteller platzieren. Mit Guss und den übrig gebliebenen Heidelbeeren nach Wunsch garnieren.

https://www.ruf.eu/rezept/blaubeerkuchen/