Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Cookie Dough Cheesecake

Keksteig zum Löffeln trifft auf Käsekuchen ohne Backen

„Nicht so viel rohen Teig naschen, davon bekommst du nur Bauchschmerzen“ – bei diesem Satz klingelt es wohl jedem in den Ohren und man fühlt sich direkt in die Kindheit zurückversetzt. Wie oft musste die Mama einen ermahnen und zog währenddessen den üppig beladenen Finger mit rohem Keks- oder Kuchenteig aus der Schüssel.

Gut, dass seit einiger Zeit der Keksteig zum Löffeln bzw. Cookie Dough unseren Alltag versüßt. Ob als Cookie Dough Eis, Cookie Dough Bites, Cookie Dough Schokolade oder natürlich in der reinen Variante zum abends auf dem Sofa Löffeln. Natürlich darf da ein Cookie Dough Kuchen nicht fehlen – genauer gesagt ein Cheesecake!

Cookie Dough Cheesecake ohne Backen

Keksteig ohne Backen muss einfach auf einen Käsekuchen treffen, quasi ein ungeschriebenes Gesetz. Denn Cookie Dough und Cheesecake bringen als Wortverbindung schon einen deliziösen Klang hervor. Um dem ganzen Rezept noch die Krone aufsetzen zu können, sprechen wir hier nicht von einem „normalen“ Käsekuchen, sondern natürlich von einem Cheesecake New York Style!

Da der original New York Cheesecake im Wasserbad gebacken werden muss, haben wir uns lediglich seiner Zutaten angenommen (nämlich Frischkäse und Sahne), um eine „no bake“-Variante zu kreieren.

Schließlich wäre Cookie Dough ja kein Dough mehr, wenn man ihn backen würde. 😊

Cookie Dough Cheesecake ohne Backen
Cookie Dough Cheesecake ohne Backen

Zutaten

...für den Teig:
    ...für die Karamellsauce:
    • 100 g Zucker
    • 40 g Butter
    • 50 ml Sahne
    …für die Cheesecake-Masse:

    Zubereitung

    Teig zubereiten:

    1. Weiche Butter, flüssiges Kokosöl, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem elektrischen Handrührgerät (Rührbesen) schaumig aufschlagen.
    2. Das Mehl kurz unterrühren und die Schokotröpfchen zuletzt mit einem Teigschaber unterheben.
    3. Den Teig nun in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und am Boden schön fest andrücken sowie am Rand etwas hochdrücken.
    4. Die Springform bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank stellen.

    Karamellsauce zubereiten:

    1. Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und auf niedriger Stufe schmelzen (dies kann sich einige Minuten hinziehen). Wenn der Zucker am Rand anfängt zu karamellisieren, die Masse vorsichtig umrühren, so dass nichts anbrennt.
    2. Wenn der Zucker komplett karamellisiert ist und eine gold-braune Farbe erreicht hat, Butter sowie Sahne hinzufügen und verrühren. Durch den Temperaturschock wird der Karamell in der Pfanne erst richtig fest, löst sich dann aber schnell wieder auf. Ist eine homogene Masse entstanden, kann die Sauce etwas abkühlen.

    Cheesecake-Masse zubereiten:

    1. Für die Creme zunächst die Sahne in einem hohen Rührgefäß steif schlagen. Anschließend den Frischkäse, Schmand, Zucker, Bourbon Vanillezucker und die Zitronenschale in einer Rührschüssel cremig rühren. Die Sofortgelatine hinzufügen und so lange unterrühren, bis sie vollständig aufgelöst ist. Zuletzt die Sahne mit einem Teigschaber unterheben und in die Springform geben.
    2. Den mittlerweile etwas abgekühlten Karamell mit einem Esslöffel tropfenweise auf der Cheesecake-Masse verteilen und mit einer Gabel oder Holzspieß marmorieren.
    3. Den Kuchen nun für mindestens 4 Stunden kaltstellen.
    https://www.ruf.eu/rezept/cookie-dough-cheesecake/