Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Saftiger Karottenkuchen

So einfach gehts : Super saftiger Karottenkuchen mit Ingwer

An was wir denken, wenn wir in den Vorbereitungen für Ostern stecken? Natürlich an Ostereier, Schokohasen und Eierlikör, aber selbstverständlich auch an Karottenkuchen!

Da sind wir aber sicherlich nicht die einzigen, denn bekannt ist der Karottenkuchen auch unter den Namen Carrot Cake oder Rüblikuchen in den USA, der Schweiz und in Finnland. Ist man auf der Suche nach einem tollen Karottenkuchen-Rezept, wird man fast von der Welle an Suchergebnissen erschlagen. Es gibt zwar unzählige Rezepte, doch alle haben eines gemeinsam – sie sind richtig saftig und lecker!

Akzente setzen und Gaumenfreude verspüren

In der Regel unterscheiden sich die unzähligen Rezepte nur durch Nuancen, denn die Grundzutaten sind fast immer gleich. Natürlich schmecken Karottenkuchen mit Nüssen, mit Öl, ohne Mehl, ohne Zucker, etc. alle sehr lecker. Aber wir versprechen, dass unser Karottenkuchen wirklich besonders ist!

Zunächst ist die einfache Zubereitung ein ultimativer Pluspunkt – du benötigst nur wenige Zutaten, da die Basis durch unseren Kastenkuchen „Karotten-Ingwer-Kuchen“ gebildet wird. Darüber hinaus gibt die Ingwerglasur, die in eine Buttercreme verwandelt wird, dem Kuchen einen unverwechselbaren Geschmack. Die Buttercreme wird mit etwas Frischkäse verfeinert, um dem Kuchen hinterher noch mehr Saftigkeit und Frische zu verleihen.

Lass dich überraschen, wie einfach Tortebacken sein kann!

saftiger Karottenkuchen
saftiger Karottenkuchen

Zutaten

...für den Teig
…für Creme

Zubereitung

Kuchen backen

  1. Zunächst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: ca. 160 °C) vorheizen und eine Springform (22-24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.
  2. Anschließend die Möhre(n) schälen und grob raspeln.
  3. Die Backmischung, Butter, Milch und Eier in eine Rührschüssel geben und mit dem elektrischen Handrührgerät (Rührbesen) erst kurz auf niedrigster Stufe, dann ca. 3 Minuten cremig rühren. Die geraspelten Möhren zuletzt unterheben und den Teig in die Form geben. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen.
  4. Vor dem Herausnehmen mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen gar ist und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Creme zubereiten und Torte schichten

  1. Butter mit dem Inhalt des Glasurbeutels und Zitronenschale so lange aufschlagen, bis sie hell und cremig ist. Anschließend den Frischkäse kurz unterrühren.
  2. Wenn der Karottenkuchen komplett ausgekühlt ist, diesen waagerecht in der Mitte zu zwei Tortenböden teilen.
  3. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen, den Rand der Springform oder einen Tortenring herumlegen, ca. 1 cm dick Creme darauf verteilen und den nächsten Boden oben auflegen und ebenfalls eine Schicht creme darauf verteilen. Den Kuchen nun für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und anschließend mit der restlichen Creme ummanteln. Damit die äußere Schicht schön glatt wird, einfach mit einer Teigpalette die überschüssige Creme 360 Grad um die Torte herum abziehen.
  4. Nach Wunsch dekorieren und bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Tipp

Damit der Boden nicht verrutscht, kannst du einfach einen Kleks der Buttercreme auf die Tortenplatte geben und den Boden darauf andrücken. So verrutscht die Torte nicht mehr.

https://www.ruf.eu/rezept/karottenkuchen/