Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Pastéis de Nata

Portugiesische Puddingtörtchen mit dem kleinen Extra

Wer schon einmal im Urlaub in Portugal war, insbesondere in und um Lissabon, der wird diese kleinen Blätterteigtörtchen kennen: Pastéis de Nata – kurz Natas oder auch Pastéis de Belem genannt.

Aber wer in der portugiesischen Hauptstadt war, wird die Törtchen nicht nur kennen, sondern er liebt sie! Natas sind ein Pflichtprogramm, wofür selbst die heimischen Portugiesen alles stehen und liegen lassen.

Pastéis de Natas mit Blätterteig einfach gemacht

Auch wenn man zunächst nicht viele komplizierte Zutaten für das feine Gebäck benötigt, ist die Zubereitung schon recht aufwendig. Denn die Hülle für den Pudding bildet ein leckerer Blätterteig. Wohl jedem ist bekannt, dass so ein Blätterteig tatsächlich keine leichte Aufgabe und recht zeitintensiv ist.

Wir haben uns daher für eine super schnelle und extrem einfache Variante der der Pastéis entschieden, wofür du einfach fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal und unseren leckeren Vanillepudding, mit echter Bourbon Vanille, nutzen kannst. Als sommerliches Extra versteckt sich eine kleine Aprikose im inneren des Puddingkerns. Ein wenig Aprikosenkonfitüre oben auf und schon glänzen die süßen Blätterteigtörtchen nicht auf der Kuchentafel, sondern auch liebend gerne zum Frühstück mit einem leckeren portugiesischen Milchkaffee – dem Galão!

Pastéis de Nata
Pastéis de Nata

Zutaten

Du benötigst:
  • 1 Rolle frischen Blätterteig
  • 1 Pck. RUF Bourbon Vanillepudding
  • 40 g Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 2 Eigelb
  • 3-6 Aprikosen
  • Etwas Zucker zum Bestreuen
  • 4 TL Aprikosenkonfitüre

Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Mulden eines Muffinsblechs einfetten.
  2. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Pudding kochen.
  3. Hierfür 200 ml Sahne und 100 ml Milch in einen Kochtopf geben und aufkochen lassen. Das Puddingpulver mit dem Zucker und den restlichen 100 ml Milch anrühren. Die kochende Milch von der Herdplatte nehmen, das angerührte Puddingpulver einrühren und erneut kurz aufkochen lassen.
  4. Den Pudding von der Kochstelle nehmen und kurz abkühlen lassen.
  5. Aus dem Blätterteig 6-12 Kreise ausstechen (je nach Größe des Muffinblechs). Die Teigkreise in die Mulden geben.
  6. Die Aprikosen zur Hälfte durchschneiden, den Kern entfernen und jeweils eine Hälfte in die Mulden legen.
  7. Nun die zwei Eigelb in den Pudding rühren und die Masse gleichmäßig auf die Blätterteigmulden aufteilen. Mit etwas Zucker bestreuen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen.
  8. Anschließend die Törtchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die Aprikosenkonfitüre in einem Topf auf dem Herd erhitzen, so dass diese flüssiger wird. Mit einem Pinsel die Konfitüre auf den erkalteten Pastéis verteilen.

https://www.ruf.eu/rezept/pasteis-de-nata/