Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Schnelle Birnen-Tarte

Süße Verführung: Tarte mit Ricotta, Ingwer und Rosmarin

Aus der französischen Küche ist sie nicht wegzudenken. Ob herzhaft oder in den unterschiedlichsten süßen Variationen ist sie immer wieder für eine Geschmacksexplosion zu haben – die Rede ist natürlich von einer Tarte!

Oftmals wird ein Kuchen bereits als Tarte bezeichnet, wenn er die charakteristische, runde, flache Form aufweist. Aber erst der Mürbeteig macht die Tarte zu einer Tarte. Traditionell werden Tarte-Rezepte mit einem geschmacksneutralen Mürbeteig zubereitet, der weder Salz noch Zucker enthält.

Birnen-Tarte schnell gemacht mit geschmacklichem Wow-Effekt

Die wohl bekannteste Tarte mit Obstbelag ist die Tarte Tatin, die sich jedoch von den klassischen Tartes abhebt. Denn hier steht die Welt Kopf und die Äpfel befinden sich am Boden der Tarteform. Aber auch Pflaumen-Tartes, Zitronen-Tartes oder fruchtige Beeren-Tartes sind äußerst beliebt.

Wenn der Herbst in den Startlöchern steht und sich die Gemüter gemütlich stimmen, passt eine Birnen-Tarte jedoch viel besser auf die Kuchentafel. Auch hier gibt es viele Varianten, die unsere Herzen schmelzen lassen. Wie beispielsweise Birnen-Tarte-Rezepte mit Blätterteig, mit Ziegenkäse, mit Walnüssen oder mit Mandeln.

Aber eine Version lässt uns gar dahinschmelzen – Birnen-Tarte mit Ricotta, Ingwer und Rosmarin!

Süß trifft herzhafte Aromen

Bei diesem Birnen-Tarte-Rezept vereinen sich nämlich die Süße des Kuchens mit den Aromen der herzhaften Küche. Die Birnen gehen mit dem Ricotta, Ingwer und Rosmarin eine so feine Kombination ein, die uns wahrlich in eine mediterrane Stimmung versetzt.

Darüber hinaus verzichten wir bei diesem Tarte-Rezept komplett auf raffinierten Zucker, denn die Süße erhalten wir aus der Agave.

Schnelle Birnen-Tarte
Schnelle Birnen-Tarte

Zutaten

...für den Teig:
  • 150 g kalte Butter
  • 50 g Agavendicksaft
  • 1 Ei
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
...für die Füllung:
...für den Guss:
  • 200 g Agavendicksaft
  • 3 Rosmarinzweige

Zubereitung

  1. Zunächst kalte Butter, Agavendicksaft, Ei, Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) zu Streuseln verarbeiten. Mit feuchten Händen den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für min. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. In der Zwischenzeit die Birnen waschen, entkernen und in der Mitte zu zwei Hälften schneiden.
  3. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Tarteform fetten sowie mehlen.
  4. Den Teig nun in die Form geben und am Boden sowie Rand festdrücken.
  5. Ricotta, Quark, aromatisierten Agavenzucker, Agavendicksaft, Eier und Speisestärke in einer Rührschüssel vermengen. Die Masse auf dem Boden in die Form geben und die Birnen mit der bauchigen Seite nach oben in die Creme drücken.
  6. Für den Guss Agavendicksaft und Rosmarin in einen Topf geben und auf höchster Stufe ca. 2 Minuten aufkochen.
  7. Die Zweige entfernen und den Guss über die Birnen geben. Die Tarte im vorgeheizten Ofen ca. 30-40 Minuten backen.
  8. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
https://www.ruf.eu/rezept/schnelle-birnen-tarte/