Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Beeren-Tarte

Zum Verlieben schön

Die Tarte – dieser Kuchen bezaubert uns in vielen Varianten, ob süß oder auch herzhaft und salzig. Wie der Name schon erahnen lässt, stammt dies feine Gebäck aus Frankreich. Ganz traditionell wird sie in einer runden Tarte-Form mit geriffeltem Rand gebacken. Der Boden aus Mürbeteig, lässt viel Spielraum für experimentellen Belag. In der Originalform kommt der Mürbeteig nämlich ganz ohne Zucker und Salz aus. So lässt sich eine herzhafte Tarte für das Mittagessen, eine fruchtige Tarte für den Kaffee oder eine leichte Tarte als Dessert reichen.

Für unsere Beeren-Tarte haben wir den klassischen Tarte-Boden etwas abgewandelt. Zum einen bedarf unsere Variante kein blindes Vorbacken, denn ein klassischer Tarte-Teig wird zunächst ohne Füllung in den Ofen geschoben. Hierfür wird der Teig mit getrockneten Hülsenfrüchten beschwert, so dass der Boden beim Backen nicht aufgeht und flach bleibt. Unsere Tarte wird im Gegenzug direkt mit Belag gebacken. Zum anderen süßen und aromatisieren wir den Teig, um ein harmonisches Ergebnis zu erzielen.

Mit Heidelbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren belegt, zaubert diese Tarte auch in der kalten Jahreszeit ein Lächeln ins Gesicht. Zum Beispiel ist die Tarte eine leckere und schnell zubereitete Überraschung für deinen Herzensmenschen zum Valentinstag!

Hierfür einfach aus dem Teig feine Herzen ausstechen und auf den Belag legen.

 

Zutaten

...für den Teig
…für die Füllung

Zubereitung

  1. Mehl, Butter, Zucker, Vanille-Extrakt und das Ei in eine Schüssel geben. Alles mit einem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
  2. Anschließend den Teig mit den Händen zu einer Kugel formen, mit Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. In der Zwischenzeit die TK Beeren in einen Kochtopf geben und aufkochen lassen. Die Stärke mit einem Schneebesen gut einrühren, so dass keine Klümpchen zu sehen sind.
  4. Anschließend den Topf von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen. Nun noch die Marmelade einrühren.
  5. Wenn der Teig gut durchgekühlt ist den Backofen auf 175 °C (150 °C Umluft) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
  6. Von der ausgerollten Fläche ungefähr ein Viertel abschneiden und zur Seite legen. Die große Teigfläche mit etwas Mehl bestreuen und locker auf das Nudelholz aufrollen, in die Form geben, andrücken und den überschüssigen Rand abschneiden.
  7. Nun den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und die Beerenfüllung darüber geben.
  8. Aus dem restlichen Teig mit Herzaustechern kleine Herzen lösen und auf der Masse sowie am Rand ganz nach Belieben verteilen.
  9. In den vorgeheizten Backofen stellen und für 35-45 Minuten goldbraun backen. Anschließend in der Form auskühlen lassen und herausnehmen.