Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Barista-Style Mokkatorte

Käsekuchen mit Wach-mach-Kick: Mokkatorte mit Baiser

Luftiger Biskuitboden, samtige Kaffee-Creme und schokoladige Mokkabohnen – diesen Klassiker kennt wohl jeder. Die Mokkatorte!

Seit Jahrzehnten gehört sie zu den absoluten Tortenklassikern und ist dabei nicht nur bei hartgesottenen Kaffee-Fans beliebt. Gerade Omas Mokkatorte mit Sahnecreme, aber auch Mokkatorte mit Buttercreme sind auf vielen Familienfeiern heiß begehrt. Auch wenn wir die alten Familienrezepte lieben, wir zeigen dir eine neue Variante des alten Klassikers.

Mokkatorte im Barista-Style

Die Kaffeewelt ist ständig in Bewegung. Immer wieder schießen neue Kaffeetrends á la Dalgona-Coffee, Cold-Brew-Coffee usw. in die Timeline der Sozialen Netzwerke. Auch das Handwerk des Kaffeezubereiten bekommt immer mehr Aufmerksamkeit. Kleine Kaffeehäuser rösten ihren eigenen Kaffee und bieten neben handwerklich perfekt zubereiten Kaffee auch tolle Kuchenvariationen an.

Durch diese Liebe zu Kaffee und die moderne Barista-Kunst, ist unsere Mokkatorte mit Baiser im Cheesecake-Style entstanden. Hier trifft herb, schokoladiger Espresso auf cremigen Käsekuchen und das malzige Aroma des Kokosblütenzuckers. Um dieser tollen Kombination noch einen extra Pfiff zu verleihen, nutzen wir unseren natürlichen Kokosblütenzucker mit Tonka!

Kokosblütenzucker für den extra Pfiff

Unser Bio Kokosblütenzucker mit Tonka lässt sich wie jeder bekannte aromatisierte Zucker anwenden und verleiht Gebäck, Cremes, Desserts und Eis eine tolle Karamell-Tonka-Note – ganz natürlich vegan.

So verleiht diese Mokkatorte deiner Kuchentafel einen Hauch Barista-Style, nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich!

Mokkatorte Barista-Trend
Mokkatorte Barista-Trend

Zutaten

...für den Teig:
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 150 g Butter
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 2 EL Backkakao
  • 250 g Dinkelmehl
...für die Käsekuchenmasse:
...für die Baisermasse:
  • 2 Eiklar
  • 100 g (Kokosblüten-)Zucker

Zubereitung

  1. Zunächst zwei Eier trennen und das Eiklar separat auffangen.
  2. Das Eigelb + ein ganzes Ei mit Butter, Kokosblütenzucker, Backkakao und Mehl in eine Rührschüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig mit angefeuchteten Händen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und min. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  3. Anschließend den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Springform geben und am Boden sowie zum Rand hin festdrücken, so dass ein ca. 2 cm hoher Rand entsteht. Die Springform bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank stellen.
  4. Für die Füllung Sahne, löslicher Espresso und den aromatisierten Kokosblütenzucker in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Die Schokotropfen in eine Schüssel geben und die heiße, nicht mehr kochende Sahne darüber geben. Gelegentlich umrühren, so dass die Schokolade vollständig schmilzt.
  5. Wenn die Masse etwas heruntergekühlt ist, die Eier, Quark sowie Speisestärke unterrühren und auf den Teigboden geben.
  6. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 40-50 Minuten backen.
  7. In der Zwischenzeit die Baisermasse vorbereiten. Hierfür das zur Seite gestellte Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen und unterrühren, bis eine glänzende, homogene Masse entstanden ist.
  8. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Eiweißmasse auf dem Kuchen verteilen. Anschließend erneut in den Backofen stellen, die Hitze auf 150 °C herunterdrehen und weitere 20 Minuten backen. Falls die Baisermasse dunkel wird, den Kuchen mit Alufolie abdecken und weiterbacken.
  9. Anschließend den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

https://www.ruf.eu/rezept/barista-style-mokkatorte/