Search
Generic filters
Exact matches only
Diesen Beitrag teilen

Granola selber machen – gesundes und vielseitiges Knuspermüsli

12. Januar 2023

Schon gewusst?

Du suchst nach einer leckeren und gesunden Frühstücksalternative zu Brot und Brötchen? Dann ist ein knuspriges Granola genau das Richtige! Die gesunde Variante des herkömmlichen Müslis besteht hauptsächlich aus Nüssen, Samen und z.B. Haferflocken und wird dadurch zu einer sättigenden und sehr bekömmlichen Mahlzeit.

Was ist das Besondere an Granola?

Granola ist ein knuspriges Müsli, das aus gesunden und nahrhaften Zutaten wie Hafer, Nüssen und Samen hergestellt wird. Beliebt ist Granola vor allem als Frühstück. Es kann aber auch gut als Snack verzehrt werden. Übrigens: Dein Lieblings-Granola kannst du in wenigen Handgriffen sogar zu einem gesunden Müsliriegel verarbeiten!

Warum Granola selber machen?

Selbstgemachtes Granola ist eine gesunde Alternative zu den meisten Fertigmüslis, die viel Zucker und andere, weniger gesunde Zutaten enthalten.
Neben der Tatsache, dass selbstgemachtes Granola meist deutlich gesündere Inhaltsstoffe und bessere Nährwerte hat, können die Geschmacksrichtungen ganz nach Vorlieben angepasst werden.

So kannst du z.B. selber entscheiden, ob und welche Getreidesorten du hinzufügen möchtest, oder ob du lieber ein glutenfreies Granola zubereiten möchtest.
Viele Granola-Rezepte beinhalten Honig. Wenn du dein Granola selber machst, kannst du den Honig einfach ersetzen und so ein veganes Granola machen. Wir zeigen dir, wie es geht! Gleichzeitig kannst du Granola sehr gut auf Vorrat zubereiten und so deinen Geldbeutel schonen.

Fazit: Du kannst Granola ganz nach deinem Geschmack zubereiten und es deutlich günstiger selber machen, als es im Supermarkt zu kaufen. Zudem kannst du auf ungesunde Zusätze verzichten.

Granola selber machen

Zutaten für ein perfektes Granola

Du kannst entscheiden, welche Art von Getreide, Nüssen, Samen, Süßungsmittel und Gewürzen du hinzugeben möchtest.

Basis-Zutaten für Granola

Mit den folgenden Zutaten kannst du hier ein tolles Basis-Granola zubereiten, das du nach Belieben und Geschmack anpassen kannst.

Als Basiszutaten für Granola dienen:

  • Haferflocken
  • Nüsse
  • Samen, z.B. Leinsamen
  • Buchweizen
  • Dinkelflocken
  • diverse Pseudogetreide

Als Süßungsmittel für dein Granola kannst du diese Zutaten verwenden:

  • Honig
  • Ahornsirup
  • Reissirup
  • Agavendicksack

Mit diesen Gewürzen kannst du das Granola veredeln:

  • Zimt
  • Muskat
  • Nelkenpulver
  • Vanille
  • Kardamom

Zudem benötigst du ein erhitzbares Öl. Diese Öle kannst du für Granola nutzen:

  • Kokosöl
  • Rapsöl

Optionale Zutaten: Für Granola ganz nach deinem Geschmack

  • Superfoods, z.B. Cranberry oder Gojibeeren
  • Kokoschips oder Flakes
  • Schokodrops oder Kakaonibs

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Herstellung von Granola: Einfaches Granola Rezept

Mit diesem leckeren Basis-Rezept für Granola zauberst du dir im Handumdrehen eine leckere Frühstücksvariante.

Du benötigst folgende Zutaten: für 4 Portionen:

  • 150 g Haferflocken (ggfs. glutenfrei)
  • 25 g gehobelte Mandeln
  • 25 g Nüsse nach Wahl
  • 10 g Kürbiskerne
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt
  • 60 ml Kokosöl oder Rapsöl
  • 70 ml Agavendicksaft oder Honig
  • optional: Kokosflakes, Schokodrops, getrocknete Beeren
  • weitere Zutaten nach Geschmack

Trockene Zutaten vermengen

Vermenge Zutat alle trockenen Zutaten (Haferflocken, Mandeln, Nüsse, Kerne) in einer Schüssel
Gib Zimt und Salz zu den trockenen Zutaten und vermenge die Mischung.

Flüssige Zutaten hinzugeben

Nachdem du die trockenen Zutaten und Gewürze vermischt hast, gib das Öl und dein Süßungsmittel (Honig oder Agavendicksaft) hinzu und vermenge alle Zutaten gründlich miteinander.

Auf einem Backblech verteilen und backen

  1. Heize den Backofen auf 180*C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Verteile die Granola-Masse gleichmäßig und dünn auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech.
  3. Backe das Granola ca. 20-25 Minuten.
  4. Mische und verrühre das Granola regelmäßig während des Backens, damit es stellenweise nicht zu dunkel wird.
  5. Wenn das Granola braun ist, nimm das Blech aus dem Ofen und lasse das Granola vollständig auskühlen. Nur so kann das Granola wirklich richtig knusprig werden.
  6. Fülle das kalte Granola in luftdichte Gefäße. So bleibt es für mehrere Wochen knusprig und frisch.
Granola selber machen

Tipps für den perfekten Crunch des Granolas

Ein echtes Granola muss den perfekten Crunch haben. Doch was kannst du tun, wenn dein Granola nicht richtig knusprig wird?

Die richtige Temperatur wählen

Um das perfekte Granola zu erhalten, solltest du die Temperatur nicht zu hoch wählen. Ideal sind je nach Ofen ca. 180 Grad. Rühre das Granola im Backofen regelmäßig um, damit es nicht zu dunkel wird oder verbrennt.

Abkühlen lassen, bevor es serviert wird

Lass das Granola vor dem Verzehr gut abkühlen, damit es knusprig wird. Denn der Crunch des Granolas entsteht erst beim Abkühlen und nicht während des Backens.

Lange Frische – Granola richtig lagern

Am besten hält sich das Granola in einem luftdicht verschlossenen Glas oder in einer Metallbox an einem kühlen und trockenen Ort. So ist es mehrere Wochen haltbar.

Verschiedene Kombination mit Joghurt oder als Topping für Pudding und Co. genießen

Granola ist so beliebt, weil es sich vielseitig aromatisieren lässt und nicht nur klassisch mit Joghurt gegessen werden kann. Hier findest du einige Serviervorschläge für Granola. Vom Klassiker mit Obst und Joghurt, bis hin zum Topping für Smoothies.

  1. Mit Milch oder Joghurt: Du kannst Granola mit Milch oder Joghurt servieren, um ein leckeres Müsli zu erhalten. Du kannst auch Obst wie Beeren, Bananen oder Kirschen hinzufügen, um dein Müsli noch abwechslungsreicher zu machen.
  2. Als Topping für Pudding Oats mit Karamellgeschmack
  3. Auf Obst: Du kannst Granola auf Obst wie Obstkuchen, Pfannkuchen oder Apfelkuchen streuen, um eine knusprige Textur hinzuzufügen.
  4. Im Dessert: Auch als Topping für Desserts wie Eis, Pudding oder Creme eignet sich Granola
  5. Als Topping für Smoothies: Zudem kannst du Granola als Topping für Smoothies verwenden. So bekommst du die Extraportion Nährstoffe in einer gut verträglichen Mahlzeit oder als Sattmacher zwischendurch.

Du möchtest mehr Tipps & Tricks rund um das Backen?

Wir bei RUF sind Backspezialisten. Wir experimentieren, schaffen für euch Backmomente und wollen eure Freude am Selbst-Backen unterstützen. In unserem RUF-Magazin möchten wir euch unsere besten Tipps & Tricks rund um das Thema Backen zeigen und eure offenen Fragen beantworten, wenn die schlaue Oma mal keine Zeit hat.

Hier gehts zum Magazin