Search
Generic filters
Exact matches only

Karamell Krapfen-Rezept

Klassische Krapfen, Berliner, Pfannkuchen selber machen, aber mit Pfiff

Dieses kleine, süße Hefegebäck kennt wohl wirklich jeder unter einem anderen Namen. Aber egal, ob du die gefüllten Leckerbissen Krapfen, Berliner, Pfannkuchen oder auch Kreppel nennst, sobald man sie in der Auslage des Bäckers entdeckt, kann man nicht mehr an ihnen vorbei gehen. Mindestens einer muss in der Einkaufstasche landen!

Krapfen-Rezept schnell und einfach

Man mag glauben, dass das Krapfen-selber-machen relativ kompliziert ist, denn irgendwie muss der Teig ja luftig werden und die Füllung in das Innere kommen. Aber so ein Krapfen-Rezept muss gar nicht kompliziert sein. Denn der Berliner-Pfannkuchen-Teig lässt sich prima mit unserer Trockenhefe zubereiten und gelingt somit ganz einfach und schnell.

Damit der typisch weiße Rand in der Mitte entsteht, muss lediglich der Teig gut aufgehen, so dass die Teiglinge schön auf dem Fett schwimmen und nicht zu tief einsinken.

Für die Füllung benötigt man auch keine Krapfen-Füllmaschine. Denn die Füllung lässt sich auch mit Hilfe eines Spritzbeutels in das Innere des Krapfens spritzen.

Berliner Krapfen mal ohne Marmelade

Zu einem klassischen Berliner gehört natürlich Marmelade in das Innere. Aber wie wäre es einmal mit einer leckeren Karamell-Frischkäsefüllung?

Diese besondere Füllung lässt Herzen schmelzen und sorgt für einen wahren Wow-Effekt. Denn schließlich rechnet jeder beim ersten Bissen mit einer fruchtigen Marmelade, die schöne Flecken auf der weißen Bluse, dem weißem Hemd hinterlässt 😊

Karamell-Krapfen
Karamell-Krapfen

Zutaten

...für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • ½ Pck. RUF Hefe
  • 25 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 125 ml lauwarme Milch
...für die Glasur:
...für die Füllung:
...außerdem:
  • Backfett oder neutrales Speiseöl zum Frittieren

Zubereitung

  1. Mehl mit Trockenhefe in eine Rührschüssel geben und kurz miteinander vermengen. Butter, Zucker, Ei, Eigelb und Milch hinzufügen und mit dem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig, der sich vom Schüsselrand löst, verkneten.
  2. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig in 10 Portionen aufteilen, zu Krapfen formen und erneut abgedeckt 30 Minuten gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.
  4. Öl oder Backfett in einem Topf auf ca. 170 °C erhitzen (wenn man einen Holzstiel hineinhält, sollten kleine Blasen am Stiel emporsteigen) und die Krapfen portionsweise ausbacken bis sie goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.
  5. Für die Glasur etwas Puderzucker und Tröpfchenweise Zitronensaft vermengen und mit den bunten Dekoren verzieren.
  6. Für die Füllung die Karamell-Tröpfchen bei niedriger Hitze in einem Topf schmelzen. Die flüssige Karamell-Schokolade mit Frischkäse verrühren und in einen Spritzbeutel mit breiter Lochtülle geben. In den Krapfen an der Seite oder von unten ein Loch (mit einem langen Löffelstiel) machen und die Karamellmasse hineingeben.

Tipp: Du besitzt keinen Spritzbeutel? Dann kannst du die Masse auch in einen Gefrierbeutel füllen und die Spitze abschneiden.

https://www.ruf.eu/rezept/karamell-krapfen-rezept/