Search
Generic filters
Exact matches only

Veganer Apfel-Walnusskuchen

Dieses Rezept teilen

Apfelkuchen einfach (und) saftig

Altbewährt, aber doch so experimentierfreudig und wandelbar im Geschmack ist wohl nur der deine – der Apfelkuchen. So unterschiedlich die verschiedensten Apfelkuchen-Rezepte sind, eines verbindet sie miteinander; die einfache Zubereitung.

Wer möchte auch schon fünf Stunden in der Küche stehen und einen Kuchen backen? Wohl niemand…

Veganer Apfelkuchen mit unserem veganem Ei-Ersatz

Selbst die veganen Varianten ohne Ei und Butter sind in der Zubereitung spielend leicht. Jedem Hobbybäcker juckt es in den Fingern, auch mal einen veganen Kuchen zu backen (wenn man sich nicht gerade eh vegan ernährt). So ein veganer Apfelkuchen in der Springform ist auf jeden Fall eine sehr gute Wahl, um sich an das vegane Backen heranzutrauen. Für unseren veganen Apfelkuchen haben wir unseren veganen Ei-Ersatz verwendet. Mit unserem veganen Ei-Ersatz erspart man sich ein kompliziertes Umrechnen oder Vorbereiten sowie den Eigengeschmack mancher alternativer Produkte. Je Ei benötigt man einen gehäuften Teelöffel unseres Ei-Ersatzes. Diesen mit 50 ml Sprudelwasser anrühren und schon kann der Teig weiterverarbeitet werden. Eine Packung unseres Bio Veganer Ei-Ersatz entspricht vier Volleiern und ist nicht nur vegan und glutenfrei, sondern auch zu 100% pflanzlich.

Aber welche Sorte Äpfel nimmt man für Apfelkuchen?

Für Apfelkuchen eignen sich sogenannte Kochäpfel, die roh eher säuerlich sind, aber beim Backen ein unvergleichliches Aroma entfalten. Wichtig ist auf jeden Fall bei der Apfelauswahl, dass er nicht zu viel Flüssigkeit abgibt und nicht auseinanderfällt. Knackige, geeignete Apfelsorten wären z.B. Elstar, Boskop, Jonagold oder auch Cox-Orange.

Veganer Apfel-Walnusskuchen
Veganer Apfel-Walnusskuchen

 

Veganer Apfel-Walnusskuchen

Altbewährt, aber doch so experimentierfreudig und wandelbar im Geschmack ist wohl nur der deine – der Apfelkuchen. So unterschiedlich die verschiedensten Apfelkuchen-Rezepte sind, eines verbindet sie miteinander; die einfache Zubereitung.
Wer möchte auch schon fünf Stunden in der Küche stehen und einen Kuchen backen? Wohl niemand…
Selbst die veganen Varianten ohne Ei und Butter sind in der Zubereitung spielend leicht. Jedem Hobbybäcker juckt es in den Fingern, auch mal einen veganen Kuchen zu backen (wenn man sich nicht gerade eh vegan ernährt). So ein veganer Apfelkuchen in der Springform ist auf jeden Fall eine sehr gute Wahl, um sich an das vegane Backen heranzutrauen.
Niveau leicht
Zubereitungszeit 45 Min.
Backzeit 45 Min.
Ober-/Unterhitze 180 °C
Umluft 160 °C
Portion ergibt 12-14 Stücke
Portionen 1

Zutaten 

...für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 100 g RUF Bio Speisestärke
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g brauner Zucker
  • 7 g RUF Bio Veganer Ei-Ersatz entspricht einem Ei
  • 1 Pck. RUF Kokosblütenzucker mit Tonka
  • 1 TL Salz
  • 110 g vegane Butter

...für die Zimt-Apfel-Füllung:

  • 1 kg Äpfel
  • 100 g Kokosblütenzucker oder brauner Zucker
  • 2 EL RUF Speisestärke
  • 1-2 TL Zimt
  • 1 Pck. RUF Zitronenschale
  • 50 g gehackte Walnüsse

Zubereitung 

  • Zunächst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Springform (ø 26 cm) fetten sowie den Boden mit Backpapier auslegen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen und in feine Scheiben schneiden sowie Walnüsse grob hacken.
  • Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät (Rührbesen) oder einem Schneebesen zu einem glatten Teig verkneten.
  • 1/4 des Teiges für die Teig-Streusel abnehmen und zur Seite stellen. Den restlichen Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Für die Zimt-Apfel-Füllung die Äpfel, Walnüsse, Kokosblütenzucker (oder brauner Zucker), Speisestärke, Zimt sowie Zitronenschale in einen Kochtopf geben, gut durchmischen und kurz aufkochen lassen. Anschließend ein paar Minuten ziehen lassen.
  • Den Teig in die vorbereitete Springform geben, die Apfel-Zimt-Füllung hineingeben und mit den Teig-Streuseln dekorieren.
  • Den Apfelkuchen im vorgeheizten Backofen 40 Minuten backen.

 

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen...