Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Birnenkuchen vom Blech

Äpfel mit Birnen vergleichen

Wenn der Herbst vor der Tür steht, haben vor allem Äpfel Hochsaison. Aber der Herbst hat kulinarisch noch so viel mehr zu bieten und auch Obst wie Quitten und Birnen haben Saison.

Gerade Birnen stehen im großen Schatten der rotbäckigen Äpfel, obwohl sie recht viel gemeinsam haben. Zunächst sind beide Früchte Kernobstgewächse und gehören zur Familie der Rosengewächse. Bei beiden sitzen dicht unter der Schale die meisten Vitamine und Nährstoffe, weshalb es besonders gesund ist, diese mitzuessen.  Im Gegensatz zum Apfel enthält die Birne weniger Säure, weshalb die Süße deutlich stärker erscheint und Menschen mit einem empfindlichen Magen Birnen besser vertragen können.

Es lohnt sich also Äpfel mit Birnen zu vergleichen, denn Birnen schmecken genauso gut wie der vielleicht etwas wohlgeformtere Verwandte und lassen sich genauso perfekt zu Kuchen, Mus, Saft oder Kompott verarbeiten.

Birnenkuchen-Rezept mal etwas anders

Apfelkuchen kennt man in den unterschiedlichsten Varianten, doch bei Birnenkuchen sind die Gemüter etwas vorsichtiger. Die bekanntesten Varianten sind der versunkene Birnenkuchen, Birnenkuchen mit Lavendel oder der Schoko-Birnen-Kuchen (Schoko und Birne sind auch wirklich toll! 😊). Unser Birnenkuchen vom Blech überzeugt vor allem durch den leckeren Hefeteig, weshalb sich der Kuchen auch perfekt aus der Hand essen lässt. Durch die Verarbeitung unseres Tonka-Zuckers im Birnenmus, enthält der Kuchen eine sehr besondere Geschmacksnote und läuft so manchem Apfelkuchen den Rang ab.

Birnenkuchen vom Blech

Zutaten

...für den Teig:
...für die Füllung:

Zubereitung

  1. Mehl in einer großen Schüssel mit der Hefe vermischen. Anschließend die Butter, Eigelb, Zucker, Zitronenschale und Milch hinzufügen. Alles mit einem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) zu einem glatten Teig kneten.
  2. Die Schüssel mit dem Teig abdecken und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Birnen schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. In einem Topf mit Apfelsaft, Tonka-Zucker, Zucker und Zimt auf mittlerer Temperatur 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend mit einem Kartoffelstampfer zu einem Mus verarbeiten oder alternativ mit dem Pürierstab pürieren.
  4. Nach der Gehzeit den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ¾ des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und so groß wie ein Backblech rechteckig ausrollen.
  5. Den ausgerollten Teig auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, in alle Ecken gut andrücken. Das Birnenmus anschließend darauf verteilen.
  6. Den restlichen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und ebenfalls rechteckig ausrollen sowie in ca. 1cm breite Streifen schneiden.
  7. Die Teigstreifen in einem Gittermuster auf das Birnenmus legen und den Kuchen auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 Minuten backen.
    https://www.ruf.eu/rezept/birnenkuchen-vom-blech/