Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Karamell-Bonbons mal anders

High-end Fudge: Weiße Schokolade Karamell Fudge mit gesalzenen Cashews

Was wäre die kulinarische Welt nur ohne Karamell? Karamell verzückt unendlich viele Kreationen, egal ob süß oder herzhaft – mit Karamell zaubert man viele schlichte Rezept in dahinschmachtende Leckereien. Wir sagen nur: gebrannte Mandeln, Karamellpudding, Karamelleis und natürlich süß-feine Karamellbonbons.

Karamell selber machen

Karamell bedeutet schlicht und einfach „gebrannter Zucker“. Denn mehr benötigt man für die Herstellung nicht: Zucker, der in einer Pfanne oder Topf unter mittlerer Hitze geschmolzen wird und im flüssigen Zustand dann eine bräunliche Farbe annimmt – er karamellisiert.

Natürlich lässt sich nun mit dem flüssigen Karamell Nüsse, Obst und andere Leckereien ummanteln. Aber so feine Karamell-Bonbons, die in einem Glas aufbewahrt auf den richtigen Einsatz warten, haben doch etwas.

So zum Beispiel diese Karamell-Bonbons aka Karamell-Fudge mit weißer Schokolade und gesalzenen Cashews verfeinert.

Fudge hat eine lange Tradition in England, wo es sie in Unmengen und verschiedensten Variationen gibt. In der Regel benötigt man für die Herstellung der weichen Karamell-Bonbons lediglich Zucker, Butter, Sahne und wie immer bei Karamell; Geduld.

Für den ultimativen Fudge-Genuss verfeinern wir die auf der Zunge zergehenden Bonbons mit weißer Schokolade und gesalzenen Cashewkernen, für eine Sünde, die sich zwischen Himmel und „ich achte nie wieder auf das Kalorienkonto“ bewegt. 😊

Karamell Fudge
Karamell Fudge

Zutaten

...für den Rührteig:

        Zubereitung

        1. Zunächst eine Brownie-Form oder eine Auflaufform etwas fetten und mit Backpapier auslegen.
        2. Nun Zucker sowie Butter in einen Topf geben und auf dem Herd (mittlere Hitze) schmelzen.
        3. Wenn der Zucker geschmolzen und sich mit der Butter verbunden hat, die gezuckerte Kondensmilch hinzugeben und „einkochen“ lassen. Dies kann (je nach Herd) eine gute halbe Stunde dauern. Wenn eine recht zähflüssige hellbraune Masse entstanden ist, den Topf vom Herd nehmen und die Schokoladenraspel sowie die Cashewkerne unterheben.
        4. Die Masse in die vorbereitete Form geben und abkühlen lassen.
        5. Wenn die Masse erkaltet ist, aus der Form stürzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
        6. Bei Bedarf mit Backpapier als Bonbons verpacken oder in einem Einmachglas aufbewahren.

        Tipp: Auch mit dunkler Schokolade ummantelt ein herrlicher Genuss!

        https://www.ruf.eu/rezept/karamell-bonbons/