Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Rhabarber-Streuselkuchen

Der Frühling steht vor der Tür – die Bäume treiben schöne saftig, grüne Blätter aus den Ästen und die Frühjahrsblüher erstrahlen in zarten Farben. Herrlich, nicht wahr?

Aber nicht nur die Magnolie oder der Kirschbaum leuchten zart, auch der Rhabarber beweist Farbe und lässt unser Herz höher schlagen. Wir freuen uns nämlich schon sehr auf die Rhabarberzeit. So kurz wie sie ist, muss man sie einfach in vollen Zügen auskosten. Denn lediglich von April bis zum 24. Juni, dem Johannestag, kann der Rhabarber geerntet werden.

Nicht nur die kurze Erntezeit macht den Rhabarber interessant. Sein unverwechselbarer, fruchtig und vor allem saurer Geschmack eignet sich hervorragend für Kuchen, Kompott, Konfitüre oder auch herzhafte Chutneys und viele andere Gerichte.

Genug geschwärmt. Falls du Rhabarber genauso gerne magst wie wir oder du dich von dem Geschmack überzeugen willst, haben wir hier ein tolles Rezept für einen Rhabarberkuchen mit Streuseln für dich. Der knusprige Streuselteigboden und der cremige Vanillepudding sind ein perfektes Bett für den Rhabarber. Damit er nicht friert, kommt selbstverständlich noch eine Schicht Streuselteig oben auf.

Also ist dies nicht nur ein Rhabarber-Streusel-Kuchen, sondern auch ein Rhabarberkuchen mit Vanillepudding. Ein Rhabarber-Vanille-Streuselkuchen halt.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten

…für die Streusel
…für den Belag

Zubereitung

Teig zubereiten

  1. Zunächst die Butter, Zucker und Bourbon Vanille-Zucker mit einem elektrischen Handrührgerät (Knethaken) cremig rühren. Anschließend das Mehl hinzugeben und zu Streuseln verarbeiten. Ist der Teig etwas zu trocken, einfach 2-3 Esslöffel Milch hinzugeben. Die Streusel für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Puddingcreme zubereiten

  1. Das RUF Puddingpulver und 4 EL Zucker mit 100 ml Milch anrühren.
  2. Die restlichen 500 ml Milch zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und das Puddingpulver-Gemisch einrühren.
  3. Nun den Pudding erneut kurz aufkochen, vom Herd nehmen und den Schmand einrühren.
  4. Den Pudding mit einer Klarsichtfolie abdecken, so dass keine „Haut“ beim herunterkühlen entsteht.
  5. So lange der Pudding etwas herunterkühlt, kann der Rhabarber gewaschen, geschält und in ca. ein Zentimeter große Stückchen geschnitten werden.
  6. Den Rhabarber in einer Schüssel mit dem restlichen Zucker vermengen und etwas durchziehen lassen.

Backen

  1. Nun eine Springform (26cm) mit Backpapier auslegen und den Rand etwas mit Butter einfetten.
  2. Die Hälfte der Streusel in die Springform geben und leicht zum Rand hin andrücken, so dass ein ca. 2 cm hoher Rand entsteht.
  3. Anschließend den Pudding auf dem Boden verteilen und darauf die Rhabarberstückchen darauf geben. Die Stückchen können leicht in den Pudding gedrückt werden.
  4. Nun die Masse mit den restlichen Streuseln abdecken und den Kuchen im vorgeheizten Ofen backen.
  5. Ist der Kuchen fertig, sollte dieser gut in der Form auskühlen.

Tipp

Der Kuchen lässt sich am besten einen Tag vor dem Servieren zubereiten. So lässt er sich besser aus der Form lösen und er erhält eine bessere Festigkeit, damit er auf eine Tortenplatte gestürzt werden kann.