Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by Custom Post Type

Luftiger Rhabarberkuchen mit Baiser

Heiter bis wolkig mit Aussicht auf extra Kuchengenuss

So kurz die Rhabarberzeit auch ist, so adäquat muss man sie auch ausnutzen. Einen Rhabarberkuchen mit Streuseln und Pudding sowie einen Rhabarberkuchen vom Blech haben wir schon gezaubert – sehr zu empfehlen. Also fehlt nur noch Rhabarberkuchen mit Baiser auf der Bucket List.

Nicht viele sind Fans von der Baiser-Zubereitung. Jedoch brauchst du dir darüber keine Gedanken machen, denn das Baiser ist genauso spielend leicht zubereitet wie der Rest. Denn was passt besser zu dem leckeren Rhabarber als ein Rührteig mit Quark? Also umschmeichelt der Quark-Rührteig den herb-säuerlichen Rhabarber ganz sanft und die wolkige Baiserschicht rundet den heiteren Kuchengenuss ab.

Trick 17

Das schwierigste an einem Rhabarberkuchen ist tatsächlich das Backen. Oftmals bleibt er matschig und noch flüssig im Kern. Wenn du den Rhabarber vorher ausreichend mit Stärke vermischst, sollte auch dies kein Problem mehr sein. Falls du komplett auf Nummer sicher gehen möchtest, koche die Rhabarber-Zutaten zu einem Kompott und backe zunächst den Teig ohne Rhabarber. Erst wenn die Baiserschicht auf den Kuchen kommt, platzierst du zunächst den Rhabarber-Kompott und dann das Baiser. Alles wieder in den Ofen und gewohnt weiterbacken.

Fertig sind die heiteren Aussichten auf beneidenswerten Kuchengenuss 😉

Rhabarberkuchen mit Baiser
Rhabarberkuchen mit Baiser

Zutaten

...für den Rhabarber:
...für den Teig:
...für das Baiser:
  • Eiweiß von 3 kalten Eiern
  • Prise Salz
  • 100 g Zucker

Zubereitung

  1. Zunächst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 160 °C) vorheizen und eine Springform (Ø 24 cm) mit Backpapier auslegen.
  2. Den Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden sowie mit der Stärke, dem Vanille Extrakt und dem Zucker vermengen.
  3. In einer Rührschüssel Butter mit Zucker, Vanille Extrakt und Zitronenschalen-Aroma mit einem elektrischen Handrührgerät (Schneebesen) schaumig aufschlagen.
  4. Die Eier nacheinander unterrühren. Anschließend den Quark hinzufügen
  5. Mehl mit Backpulver und Speisestärke vermengen und ebenfalls unterrühren.
  6. Den Teig in die vorbereitete Springform geben und den Rhabarber darauf verteilen (leicht in den Teig drücken).
  7. Im vorgeheizten Ofen ca. 30-40 Minuten backen.
  8. In der Zwischenzeit die drei Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Zucker nach und nach einrieseln lassen.
  9. Den Kuchen nach der angegebenen Backzeit aus dem Ofen nehmen und mit dem Baiser bedecken und weitere 20 Minuten backen. Wenn das Baiser anfängt dunkel zu werden, einfach mit Alufolie leicht bedecken und weiterbacken lassen.
  10. Anschließend den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.